GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Themen des Bündnisses "Reichtum umverteilen" im Unterricht

Themen des Bündnisses "Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!" können auch im Unterricht besprochen werden. Dazu gibt es Materialien von Attac, der Hans-Böckler-Stiftung und der Nichtregierungsorganisation Weed Online.

03.05.2017

Attac, die Hans-Böckler-Stiftung und Weed Online haben Unterrichtsmaterialien veröffentlicht, mit denen Lehrkräfte Themen wie die ungleiche Verteilung gesellschaftlichen Reichtums im Unterricht durchnehmen können. Im Attac-Bildungsmaterial zur Eurokrise, das von der GEW und der IG Metall unterstützt wird, geht es etwa um Fragen der Steuerpolitik und die Verteilung der finanziellen Belastungen.

Welche Aufgaben Steuern haben, welche Steuerarten besonders zum Gesamtsteueraufkommen beitragen, und ob das aktuelle Steuersystem gerecht ist, erklären die Materialien von Böckler Schule. Eine Unterrichtseinheit zum Thema Armut im Reichtum widmet sich Fragen wie: Welche Folgen zieht Armut für das Individuum und die Gesellschaft nach sich? Und warum schützt Erwerbstätigkeit nicht vor Armut?

Das Unterrichtsmaterial von Weed Online behandelt auch das Thema Steuerflucht. Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II sollen erkennen lernen, wie diese Missstände besonders in ärmeren Ländern der Bevölkerung massiv schaden.

Das Bündnis "Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle", dem auch die GEW angehört, fordert unter anderem eine Wiedereinführung der Vermögenssteuer sowie eine höhere Erbschaftssteuer. Mit der Initiative "Bildung. Weiter denken!" macht sich die GEW zudem für eine Reform der Bildungsfinanzierung stark - und hat dazu beispielsweise auch ein eigenes Steuerkonzept vorgelegt.

Zurück