GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

Tarifeinigung für Landesbeschäftigte in Hessen

Am Dienstag, den 15. April haben sich GEW, ver.di und die anderen Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes mit dem Land Hessen auf eine Einkommensverbesserung für die rund 45.000 Tarifbeschäftigten des Landes geeinigt. Zum 1. März 2015 werden die Einkommen um 2,0 Prozent erhöht. Am 1. April 2016 folgt eine weitere Erhöhung um 2,4 Prozent, mindestens aber um 80 Euro.

16.04.2015

Der Verhandlungsführer der GEW, Andreas Gehrke, erklärte mit Blick auf die Einigung mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder vor gut zwei Wochen: „Das Niveau der Einkommenstabellen in den anderen Bundesländern konnte für die hessischen Beschäftigten gesichert werden.“ Der Versuch des Landes, bei der Bezahlung der Tarifbeschäftigten einen hessischen Sonderweg einzuschlagen, sei damit erfolgreich abgewehrt worden.

Den vollständigen Bericht finden Sie auf der Website der GEW Hessen.

Zurück