GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Suchtpräventive Klassenfahrten ausgeschrieben

Schulklassen können sich ab sofort wieder für die suchtpräventiven Klassenfahrten des Fördervereins Keine Macht den Drogen bewerben. Lehrkräfte nehmen während der Reise zwei Tage lang an einer Multiplikatorenschulung zur Suchtprävention teil.

19.11.2015

Vom 23. bis 27. Mai 2016 (Walsrode/Niedersachsen) und vom 6. bis 10. Juni 2016 (Neuburg an der Donau/Bayern) können SchülerInnen und LehrerInnen wieder gemeinsam mit dem Verein Keine Macht den Drogen (KMDD) verreisen.

In den ersten beiden Tagen nehmen die Lehrer an der Multiplikatorenschulung zur Suchtprävention teil. Die Lehrerfortbildung ist in die Themenbereiche Sucht, Drogen und Recht sowie Lebenskompetenzen gegliedert, die in Form von (Rollen-) Spielen, Diskussionen und Vorträgen erläutert werden. Im Anschluss wenden die Lehrkräfte die erlernten Techniken mit ihren SchülerInnen unter fachmännischer Anleitung an.

Parallel zur Lehrerfortbildung kümmert sich ein Erlebnispädagogikteam um die SchülerInnen. Zu den angebotenen Aktivitäten gehören beispielsweise Klettern im Hochseilgarten und Bogenschießen. Der Aufenthalt in der freien Natur und sportliche Aktivitäten lassen die TeilnehmerInnen Abstand vom Schulalltag gewinnen. Erlebnispädagogische Spiele und Teambuildingaktivitäten stärken die Klassengemeinschaft und das Selbstbewusstsein der TeilnehmerInnen.

Die Kombination aus Klassenfahrt, Lehrerfortbildung und Schülerprävention ist nach Angaben von KMDD auf dem Gebiet der Suchtprävention neu.

Zurück