GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

„Stadt am Meer“ bekommt LesePeter August

30.07.2018

Das Bilderbuch „Stadt am Meer“ erzählt von zwei gegensätzlichen Welten: Während das Leben eines Jungen an der Küste seinen sonnigen Lauf nimmt, schuftet der Vater Tag für Tag unter dem Meer in der Dunkelheit der Kohleminen.

 

Das Bilderbuch „Stadt am Meer“ von Joanne Schwartz und Sydney Smith wird im August mit dem „LesePeter geehrt. Es erzählt von der Kindheit eines Jungen und seiner Familie. Das Leben ist vorgezeichnet für die Menschen in der Stadt der Bergleute: oben das Meer, tief unten der Kohleabbau, an Land die graue Stadt der Arbeiterfamilien. So war das schon immer, so wird das immer bleiben. Ein Junge erzählt lakonisch von seinem immer gleichen Tagesablauf.

Der LesePeter ist eine Auszeichnung der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW für ein herausragendes, aktuelles Buch der Kinder- und Jugendliteratur.

Joanne Schwartz & Sydney Smith, „Stadt am Meer“,aus dem Englischen von Bernadette Ott,Aladin, Hamburg 2018,ISBN978-3-8489-0144-9,52 Seiten, 18 Euro, ab 4 Jahren.
 

Zurück