GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Sommerschule gegen Schulabbruch

Gewerkschaftlich organisierte Lehrkräfte in Nicaragua beschulen arbeitende Kinder in den Sommerferien – ehrenamtlich und mit nachhaltiger Wirkung im Kampf gegen Kinderarbeit. Fair childhood unterstützt sie dabei.

24.10.2017 - Samuel Grumiau/Susanne Hemmerling

Vor Beginn des nicaraguanischen Schuljahres im Februar 2017 haben Mitglieder der Bildungsgewerkschaft CGTEN-Anden eine Sommerschule zur Prävention von Schulabbruch für zwei Gruppen von je 30 Schülerinnen und Schülern organisiert, einige davon mit hohem Abbruchrisiko. Auch arbeitende Kinder, die die Schule bereits verlassen oder noch nie eine besucht hatten, waren darunter.

„Viele Eltern nehmen ihre Kinder während der Ferien mit zu ihren Arbeitsstätten, manchmal auf Kaffeeplantagen in ganz anderen Regionen. Häufig kommen die Kinder nicht rechtzeitig zum Schuljahresbeginn zurück und damit beginnt der Schulabbruchprozess“, erklärt Bernarda López, Projektkoordinatoren bei CGTEN-Anden gegen Kinderarbeit. „Unsere Mitglieder haben den Unterricht freiwillig organisiert: jede Lehrkraft hat einen Tag unterrichtet, gelegentlich mit freiwilliger Unterstützung der Eltern. Mit der finanziellen Hilfe durch die Bildungsinternationale konnten wir für alle jeden Tag eine kleine Mahlzeit zur Verfügung stellen. Die Angebote für die Kinder waren Spiele, Tanzen, Geschichten erzählen, Freude am Mathe lernen, und viel mehr.“
 

Das Experiment war erfolgreich: 14 Mädchen und Jungen, die zuvor nie die Schule besucht haben, sind nach dem Sommerschulbesuch im Regelunterricht verblieben, und von den Schülerinnen und Schülern mit Abbruchrisiko hat keines die Schule verlassen. „Seit dem Schuljahresbeginn haben wir außerdem eine Verbesserung der Noten von den Kindern festgestellt, die in der Sommerschule waren. Der Kontakt zu den unterschiedlichen Lehrerinnen und Lehrern hat sicherlich dazu beigetragen“, freut sich Bernarda.

Seit dem Sommer 2017 unterstützt auch die GEW-Stiftung fair childhood gemeinsam mit der Bildungsinternationale die nicaraguanischen Kolleg*innen der CGTEN-Anden im Kampf gegen Kinderarbeit.

Zurück