GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Coronapandemie kindgerecht erklärtErklärvideos auf Englisch veröffentlicht

Um insbesondere noch mehr Familien zu erreichen, deren Muttersprache nicht deutsch ist, hat die gemeinnützige Treuhandstiftung SeeYou ihre Corona-Erklärvideos ins Englische übersetzt.

18.01.2021

Corona bestimmt weiterhin unser tägliches Leben. Umso wichtiger ist es, dass alle Kinder und ihre Eltern, Lehrkräfte sowie Erzieherinnen und Erzieher gut über das Coronavirus informiert sind. Um noch mehr Kinder und ihre Eltern zu erreichen, insbesondere Familien, deren Muttersprache nicht deutsch ist, hat die gemeinnützige Treuhandstiftung SeeYou ihre drei Corona-Erklärvideos ins Englische übersetzt.

Kindern die Ängste nehmen

In kindgerechter Sprache und mit anschaulichen Bildern sollen die Videos Kindern Ängste und Sorgen nehmen, aufklären und mit der Kompetenz eines großen Kinderkrankenhauses praktische Techniken zur Reduktion der Ansteckungsgefahr erläu­tern.

Wilma und Wilhelm klären über Corona auf

In Folge 1 erklären die Hauptdarsteller Wilma und Wilhelm in leichter Sprache, was Kinder über das neue Coronavirus wissen sollten, und was Kinder, Eltern, Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrkräfte tun können, damit sich das Virus nicht weiter ausbreitet.

In Folge 2 erläutern Wilma und Wilhelm die „AHA-Regel“, warum es also so wichtig ist, einen Abstand von 1,50 Meter zueinander zu halten, und warum und wann wir alle eine Alltagsmaske tragen sollten. Dabei werden auch schwierige Begriffe wie Tröpfcheninfektion und Aerosole in kindgerechter Sprache erklärt.

In Folge 3 hat sich Wilhelm beim Trampolinspringen verletzt und kommt ins Kinderkrankenhaus. Erklärt wird, warum Kinder keine Angst haben müssen, sich im Kinderkrankenhaus mit Corona anzustecken, und welche Regelungen dort gelten.

Hier geht es zu allen Videos.

Die Stiftung SeeYou macht es sich seit 2004 zur Aufgabe, Familien mit schwer oder chro­nisch kranken Kindern sowie psychosozial belasteten Familien zu helfen, das Leben mit ih­ren Kindern bestmöglich zu gestalten. Das Nachsorgeteam unterstützt Fami­lien in Hamburg und Umgebung im Umgang mit der Erkrankung und der Umsetzung der Behandlungsempfehlungen.