GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

Filmtipp Roadmovie vor dem Hintergrund der Flüchtlingssituation

In „Roads“ schickt Regisseur Sebastian Schipper zwei 18-Jährige auf einen aufregenden und bewegenden Trip durch Europa und erzählt von einer Welt im Umbruch. Dazu gibt es Unterrichtsmaterial und kostenfreie GEW-Screenings.

14.05.2019

Der 18-jährige William aus dem Kongo versucht, die Grenze nach Europa zu überwinden, um dort seinen verschollenen Bruder zu suchen. In Marokko trifft er zufällig auf den gleichaltrigen Briten Gyllen, der das Luxuswohnmobil seines Stiefvaters gestohlem hat und damit dem Familienurlaub entflohen ist. Die beiden werden zu Verbündeten: Getrieben von Abenteuerlust sowie einer großen Sehnsucht bahnt sich das ungleiche Paar seinen Weg durch Europa. Während die jungen Männer auf ihrer Reise immer stärker zusammenwachsen, werden sie mit Entscheidungen konfrontiert, die nicht nur ihr eigenes Leben nachhaltig beeinflussen.

In „Roads“ (Kinostart 30. Mai) erzählt Regisseur Sebastian Schipper („Victoria“) von einer Welt im radikalen Umbruch. In der aktuellen Flüchtlingssituation findet er ungesehene Bilder und Momente voll von überraschendem Humor und überwältigender Emotionalität. Gleichzeitig entwickelt er einen Blick auf die emotionalen und gesellschaftlichen Risse, die unsere westliche Welt prägen.

Im Unterricht kann der Film ab Klasse 9 oder ab 14 Jahren in den Fächern Deutsch, Englisch, Geschichte, Ethik/Religion, Philosophie, Sozialwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften, Politikwissenschaft/politische Bildung besprochen sowie für AGs und fächerübergreifende Schulprojekte eingesetzt werden. Es gibt die Möglichkeit zu Schulvorführungen sowie filmpädagogische Begleitmaterialien mit Vorschlägen, wie „Roads“ Teil des Unterrichts sein kann. Die Arbeitsblätter, die nach dem Kinobesuch bearbeitet werden können, sollen die Meinungsbildung unterstützen. 

Termine der kostenlosen Filmscreenings für GEW-Mitglieder in den Landesverbänden: 

  • GEW Bayern (München): 26. Mai
  • GEW Berlin: 26. Mai
  • GEW Bremen: 26. Mai
  • GEW NRW (Köln und Bielefeld): 26. Mai
  • GEW Schleswig Holstein (Kiel): 26. Mai
  • GEW Baden Württemberg (Stuttgart): 26. Mai
  • GEW Hamburg: 26. Mai

 

Zurück