GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

„Rente mit 70 – Ein Schwarzbuch“

Immer wieder wird eine Erhöhung des Rentenalters auf 70 Jahre ins Spiel gebracht. Alters- und alternsgerechte Arbeitsplätze sind in vielen Branchen aber gar nicht vorhanden oder möglich, wie das Schwarzbuch „Rente mit 70“ aufzeigt.

27.09.2017

Immer wieder wird von Politikern und Wissenschaftlern eine Erhöhung des Rentenalters auf 70 Jahre ins Spiel gebracht. Beim Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und seinen Einzelgewerkschaften stoßen solche Pläne auf scharfe Ablehnung. Ein Blick auf die Realitäten der Arbeitswelt zeigt, dass es schon heute in vielen Berufen schwierig ist, überhaupt den Renteneintritt gesund und ohne Abschläge zu erreichen. Alters- und alternsgerechte Arbeitsplätze sind in vielen Branchen gar nicht vorhanden oder möglich.

Neben einer grundlegenden Darstellung zur Rentenproblematik bringt das Schwarzbuch „Rente mit 70“ in rund 40 eindrücklichen Porträts die Arbeitswelt vieler Beschäftigter zur Sprache - wie auch ihre zum Teil sorgenvollen Blicke auf ihre künftige finanz­ielle Situation als Rentnerinnen und Rentner. Informative Sachtexte zu Fragen wie Niedriglöhnen, befristeten Arbeitsverhältnissen und Leiharbeit sowie ein Glossar zum Thema runden den Band ab.

Annelie Buntenbach, Markus Hofmann, Ingo Schäfer, „Rente mit 70 – Ein Schwarzbuch“, Verlag: Ch. Links Verlag, Juni 2017, ISBN: 978-3-86153-963-6, 15 Euro.

Zurück