GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

read.me Sommersemester 202150 Jahre BAföG: Anspruch und Wirklichkeit

Warum wir zum 50. BAföG-Geburtstag eine radikale Reform brauchen, wo die Last des dritten Coronasemesters am größten und wie studentische Wohnungsnot zu beheben ist – das lest ihr in der neuesten Ausgabe der read.me.

05.05.2021

In diesem Jahr feiern wir ein zwiespältiges Jubiläum: Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) wird 50. Die (hoffentlich) nun ausklingende Coronapandemie hat die Schwachstellen des Gesetzes schonungslos offengelegt, und die Förderquote ist auf dem Allzeittief von 11 Prozent. Leonard Ohl zeichnet die Geschichte eines drastischen Bedeutungsverlustes dieses Gesetzes nach: 50 Jahre BAföG. Anspruch und Wirklichkeit.

Auf dem Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit brauchen wir eine radikale Reform der Studienfinanzierung. Andreas Keller sagt, wie das geht: Studienhonorar statt Studiengebühren.

Außerdem in dieser Ausgabe: Auf Dauer nicht zu schaffen. Ann-Kathrin Hoffmann wirft einen Blick auf eine gar nicht so kleine Gruppe von Studierenden, die bisher im toten Winkel der Pandemie-Debatte geblieben ist: Studierende mit Kind in der Pandemie.

Stefani Sonntag berichtet über die Folgen der 2021 in Kraft tretenden Brexit-Regelungen für den Studierendenaustausch: No Good Deal. Max Nowak sagt, was eine mögliche Antwort auf das drängende Problem studentischer Wohnungsnot ist: Enteignen ist die halbe Miete.

Alle Beiträge im Einzelnen: