GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

Privatisierungsreport 13: Private Stiftungen versus demokratischer Staat

Mit dem vorliegenden Privatisierungsreport stellt die GEW die Rolle von privaten Stiftungen im Prozess der "versteckten" Privatisierung dar. Die "versteckte Privatisierung“ ist als Privatisierung staatlicher Bereiche "von innen heraus“ zu begreifen. Dabei trägt die neoliberale Ideologie das Dogma "Privat ist besser als staatlich“ in das Bildungswesen hinein. Eine Rhetorik heilsbringender, alternativloser "Reformen“ und "Modernisierungen“ wirkt auf den Umbau des staatlichen Bildungssystems in marktfähige Einheiten hin.

25.05.2011

Im vorliegenden dreizehnten Privatisierungsreport sollen Auswüchse der „versteckten Privatisierung“ anhand konkreter Erfahrungen und Entwicklungen in den USA, in Großbritannien und Deutschland näher beleuchtet und der notwendigen Kritik unterzogen werden.

Zurück