GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

LesePeterPreis für den Jugendkrimi „Das Leben meines besten Freundes“

„Das Leben meines besten Freundes“ ist ein Roman über Freundschaft, Liebe, Abenteuer und Leben in unterschiedlichen Welten. Zwei Jungen, die sich zum Verwechseln ähneln, tauschen ihre Rollen, um einem verschwundenen Vater auf die Spur zu kommen.

01.10.2018

Der LesePeter für den Monat Oktober geht an das Jugendbuch „Das Leben meines besten Freundes“ von Judith Gridl. Es schildert die Geschichte einer Freundschaft, die gesellschaftliche Grenzen überwindet: Samir und Jacob sehen sich zum Verwechseln ähnlich – stammen aber aus ganz unterschiedlichen Welten. In Samirs rauem Umfeld zählt allein das Faustrecht, während Jacob überbehütet aufwächst. Als Jacob auf ein Elite-Internat geschickt werden soll, aber viel lieber bei seiner ersten Liebe Fine bleiben will, bietet sich für beide die Gelegenheit, ihre Welten zu tauschen. Während Samir vom Internat aus seinen von einem arabischen Clan verschleppten Vater sucht, nimmt Jacob endlich sein Leben in die Hand und kommt auch selbst der Lösung des Falls näher.

Der LesePeter ist eine Auszeichnung der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW für ein herausragendes, aktuelles Buch der Kinder- und Jugendliteratur. 

Judith Gridl, „Das Leben meines besten Freundes“,Knesebeck, München 2017, ISBN 978-3-95728-063-3, 242 Seiten, 14,95 Euro, 12 bis 15 Jahre

Zurück