GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Pakt des Schweigens in Bariloche

"Das Thema Holocaust ist doch eher was für die jüdische Gemeinde." Zwei Jahre war Marc Seegers Bundesprogrammlehrkraft (BPLK) in San Carlos de Bariloche, einem guten Versteck für Nazis in Patagonien, Argentinien.

17.01.2013

Die Stadt San Carlos de Bariloche in Argentinien diente zahlreichen Nazis und Kriegsverbrechern nach dem zweiten Weltkrieg als Unterschlupf. Während der zwei Jahren seiner Lehrtätigkeit an der Deutschen Schule Bariloche wurde Marc Seegers regelmäßig mit den Themen Nationalsozialismus und Holocaust konfrontiert. Die Sprachdiplom-Schule, eine argentinische Privatschule, genießt in der Öffentlichkeit teilweise einen fragwürdigen Ruf.

Seine Erfahrungen in Bariloche schildert Marc Seegers, der heute in Nordrhein-Westfalen lebt und sich in der GEW-Arbeitsgruppe Auslandslehrerinnen und Auslandslehrer (AGAL) engagiert, auf seiner Internetseite seegers-world.de

Zurück