GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

Neues Themenheft Rechtspopulismus

Rechtspopulistische Parteien mischen die europäische Politik auf. Im Themenheft Rechtspopulismus analysieren die AutorInnen Bewegungen, die behaupten, manche Menschen seien aufgrund von Herkunft, Religion oder Hautfarbe mehr wert als andere.

30.08.2016

Rechtspopulistische Parteien agieren gegen Minderheiten und eine multikulturelle Gesellschaft. Sie fordern ein weißes, heterosexuelles Europa und versprechen ihrer Wählerschaft ein Zurück in Zeiten vermeintlicher nationaler und sozialer Sicherheit. Im Themenheft Rechtspopulismus gehen die AutorInnen der Frage nach, was die Attraktivität rechtspopulistischer Strömungen ausmacht.

In fünf Kapiteln geht es beispielsweise darum, woher AfD und Pegida ihre Ideen haben, welche Art von Republik sie propagieren, woher die aktuelle Islamfeindlichkeit stammt, bei welchen Zielgruppen Rechtspopulisten besonders punkten und wie eine Auseinandersetzung mit ihnen gelingen kann.  

Das Themenheft wurde von der Bundeskoordination von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage mit Unterstützung des GEW Hauptvorstands und Aktion Courage e.V. erstellt. Es richtet sich unter anderen an SchülerInnen und PädagogInnen.

Zurück