GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Schule ohne RassismusNeues Schülermagazin zum Thema „radikal“

Was ist eigentlich radikal? Diese Frage stand am Anfang der zwölften Ausgabe des Magazins „q.rage“. Um sie zu beantworten, haben sich junge Autorinnen und Autoren aus ganz Deutschland in ihrer Nachbarschaft umgesehen.

05.11.2019

Seenotretterin Christina Schmidt versucht, radikal human zu handeln und bewahrt Menschen vor dem Ertrinken im Mittelmeer. Für die Rapperin Sookee ist es radikal, einer unsichtbaren Norm zu widersprechen, und die Schauspielerin Thelma Buabeng hält der Gesellschaft mit ihrer Serie „Tell me nothing from the horse“ radikal komisch einen Spiegel vor. 

Die Schülerinnen und Schüler, die Beiträge für die zwölfte Ausgabe der von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage publizierten q.rage geschrieben haben, nähern sich der Definition von radikal von unterschiedlichen Seiten. Während Lotte über Feminismus in ihrer Familie schreibt, erzählt Kira von ihrer Identität als Ossi, Robin von seinen Erfahrungen im Hambacher Forst, Ramón schreibt über seine späte Taufe, und Alex hat mit ihrem Lehrer über seine Erfahrung als Trans* Mann gesprochen. Letztlich wird die Frage aufgeworfen: Wie wollen wir eigentlich leben? 

„q.rage“ ist ein Magazin von Schülerinnen und Schülern für Schülerinnen und Schüler. Seit 2005 schreiben darin junge Menschen aus dem Courage-Netzwerk über die Themen, die sie bewegen. 

Zurück