GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Neue Lexikonreihe von „so geht MEDIEN“Von Bashing bis Blog

Wie erklärt man Bashing, Recherche oder Vlog? Das Webportal für Medienkompetenz, „so geht MEDIEN“, erläutert in einer neuen Lexikonreihe in kurzen Videos Begriffe aus der Medienwelt.

16.12.2019

In der neuen Lexikonreihe von „so geht MEDIEN“ erklären bekannte Gesichter und Stimmen von ARD, ZDF und Deutschlandradio in ein bis zwei Minuten Medienbegriffe wie Bashing oder Newsroom. Außerdem geben sie jeweils Tipps für einen medienkompetenten Umgang. So erläutert Kate Menzyk von der „Kate Menzyk Show“ des Hessischen Rundfunks zum Beispiel das Bashing genannte Lästern im Internet. Sie sagt, wann es ihrer Meinung nach besonders gemein ist und gibt Tipps, nicht unreflektiert mitzumachen.

Mit den Clips die Klassendebatte anregen

Kernzielgruppe der Unterrichtsmaterialien sind Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren. Die kurzen Clips können als Einstieg in die Klassendiskussion dienen oder herangezogen werden, wenn die betreffenden Begriffe in anderem Zusammenhang auftauchen. Seit 1. Dezember 2019 wird jeden Sonntag ein Video veröffentlicht. Diese sind auch in der YouTube-Playliste von „so geht MEDIEN“ abrufbar. 

Darüber hinaus gibt es eine zweite Auflage des im Sommer gestarteten Spiels Auf Sendung! Das Spiel zum dualen Rundfunksystem, in dem Jugendliche den Unterschied zwischen öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehsendern kennenlernen. Die Spielgruppen müssen dabei auf aktuelle Ereignisse reagieren, sich im Team beraten und Programmentscheidungen treffen. Ergänzt wird das kostenlose Spiel von einem Video, in dem das duale Rundfunksystem dargestellt wird. 

Zurück