GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

"Mobbing ... die etwas andere Gewalt"

Der Ratgeber "Mobbing ... die etwas andere Gewalt" stellt den sogenannten No Blame Approach in Schule und Jugendarbeit vor. An die Stelle von Schuldzuweisungen tritt der Versuch der Übergabe von Verantwortung an alle Beteiligten.

10.01.2017

Das "nicht-strafende" Konzept des "No Blame Approach" bietet gemobbten und mobbenden Kindern und Jugendlichen einen Ausweg aus den Handlungsmechanismen, in denen sie oft gefangen sind. An die Stelle von Schuldzuweisungen tritt der Versuch der Übergabe von Verantwortung an die Beteiligten, nicht nur an die Mobber selbst, sondern an alle Gruppenmitglieder, welche fast immer Zeugen oder irgendwie Beteiligte des Mobbing sind.

Dieser Ratgeber bietet durch theoretische Informationen, Anleitungen für Gesprächsführungen und Fallbeispiele am Erziehungsprozess Beteiligten an Schulen und anderen Jugendeinrichtungen Hilfe in der Prävention und Situation.

Victoria Caesar und Liz Mölders, "Mobbing ... die etwas andere Gewalt", Kohl-Verlag, Kerpen 2016, ISBN 978-3-96040-184-1 Preis: 21,80 Euro.

Zurück