GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

Marlis Tepe bei der AGAL

Die GEW-Arbeitsgruppe Auslandslehrerinnen und Auslandslehrer (AGAL) hat Ende September in Bonn getagt. Mit dabei war auch die neue GEW-Vorsitzende Marlis Tepe, die verantwortlich ist für die GEW-Mitglieder an Auslandsschulen.

30.09.2013 - Harald Binder, Manfred Brinkmann

Foto: Gesa von der Fecht

Rund fünfhundert GEW Mitglieder arbeiten als Lehrkräfte im Ausland. Sie unterrichten an Deutschen Auslandsschulen, an Europäischen Schulen, an Sprachdiplomschulen oder an Bundeswehrschulen im Ausland. Ihre Betreuung erfolgt durch den GEW Hauptvorstand und dessen Arbeitsgruppe Auslandslehrerinnen und Auslandslehrer (AGAL), die sich halbjährig trifft und am 27./28. September zu ihrer regelmäßigen Sitzung im Bonner Gustav-Stresemann-Institut zusammengekommen war.

Der AGAL-Vorsitzende Franz Dwertmann freute sich, zu dieser Sitzung einen besonderen Gast begrüßen zu können. Die neue GEW-Vorsitzende Marlis Tepe nahm sich neben ihren vielfältigen Verpflichtungen die Zeit, um die AGAL zu besuchen und in einen intensiven Dialog einzutreten. Die GEW-Vorsitzende zeigte sich gut vorbereitet und hatte konkreten Fragen und Anregungen mitgebracht. Ihr ging es nicht nur darum, die ehrenamtlichen AGAL-Vertreter der einzelnen GEW-Landesverbände kennenzulernen, sondern auch die Schwerpunkte und Zielsetzungen der Auslandsschularbeit der GEW zu diskutieren. Mit großem Interesse verfolgte die GEW-Vorsitzende die Berichte zu den Beratungsleistungen und Informationsangeboten der AGAL. Breiten Raum nahm auch die Erörterung des notwendigen Generationenwechsels in der AGAL ein. Marlis Tepe regte an, dass die älteren Kolleginnen und Kollegen in der AGAL als ‚Senior Experts‘ eine Mentorenrolle bei der Auswahl und Einarbeitung nachfolgender AGAL-Vertreter einnehmen könnten.

Weitere Themen des Treffens waren die Zusammenarbeit der AGAL mit der GEW-Arbeitsgruppe Goethe-Institute, die prekären Arbeitsverhältnisse der Ortslehrkräfte an Europäischen Schulen sowie die wissenschaftliche Fachtagung ‚Transnationale Bildungsräume in der globalen Welt‘, die gemeinsam von GEW und Universität Oldenburg am 11. – 13. Oktober 2013 in Bremen veranstaltet wird. Beschlossen wurde auch, die nächste AGAL-Rückkehrertagung zum Thema ‚Leiden an Leitung‘ vom 14. – 18. November 2014 in der Heimvolkshochschule Mariaspring bei Göttingen durchzuführen.

Zurück