GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Mai-Kundgebung unter dem Motto "Wir sind viele. Wir sind eins."

Die Gewerkschaften demonstrieren am 1. Mai wieder für eine soziale, tolerante, demokratische und solidarische Gesellschaft in Deutschland und in Europa. GEW-Vize Andreas Keller wird in Karlsruhe sprechen.

24.04.2017

"Wir sind viele. Wir sind eins.": Unter diesem Motto rufen der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften am diesjährigen Tag der Arbeit am 1. Mai zu bundesweiten Kundgebungen auf. Die zentrale DGB-Kundgebung mit dem Vorsitzenden Reiner Hoffmann findet in Gelsenkirchen statt. Für die GEW spricht der stellvertretende Vorsitzende Andreas Keller in Karlsruhe.

Vor dem Hintergrund von drei Landtagswahlen und der Bundestagswahl im Herbst wollen die Gewerkschaften die Themenschwerpunkte Rente und Arbeitszeit besonders vorantreiben – auch am 1.  Mai. Zudem geht es um eine klare Positionierung gegen Rechts sowie eine solidarische und gerechte Flüchtlings- und Migrationspolitik.

Konkret fordern die Gewerkschaften im DGB:

  • eine höhere Tarifbindung und einen Ausbau der Mitbestimmung für Gute Arbeit
  • neue Perspektiven für mehr Gerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt
  • eine Stärkung der gesetzlichen Rente für einen Lebensabend in Würde
  • eine gerechte Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung
  • Investitionen für einen handlungsfähigen Staat und einen guten öffentlichen Dienst
  • ein Steuerkonzept, das ArbeitnehmerInnen entlastet und Vermögende belastet
  • eine Reformkommission Bildung, die sich für Gute Bildung für alle einsetzt
  • eine gerechte Bezahlung von Frauen

 

Zurück