GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

BuchtippLesePeter für „Mira #freunde #verliebt #einjahrmeineslebens“

Der LesePeter des Monats Mai geht an Sabine Lemire und Rasmus Bregnhøi für das Kinderbuch „Mira #freunde #verliebt #einjahrmeineslebens“. Die Graphic Novel eignet sich zur Unterhaltung ebenso wie für den Literaturunterricht.

02.05.2019

Bis vor kurzem war Miras Welt noch in Ordnung. Sie hatte eine beste Freundin, mit der sie all ihre Geheimnisse teilen konnte und einen Freund, mit dem die Zeit wie im Flug verging, weil sie zusammen die besten Spielideen entwickelten. Aber seit die Neue in ihre Klasse geht, ist vieles anders und mit einem Mal recht kompliziert. Miras Freundin Karla will nun cool sein und gründet mit der Neuen den Club der Verliebten. Mira darf natürlich nicht eintreten, schließlich war sie noch nie verliebt. Klaras Ablehnung schmerzt und Mira fühlt sich schrecklich verlassen.

Mira #freunde #verliebt #einjahrmeineslebens“ zeigt für die Dauer von einem Jahr den turbulenten Alltag eines Mädchens, das an der Schwelle zwischen Kindheit und Jugend steht. Die Graphic Novel ist der erste Band einer mindestens zweiteiligen Reihe, die aus dem Dänischen übersetzt wurde. Das Buch kombiniert Panels, Instagramposts, Tagebucheinträge und Bilder. Nicht zuletzt durch die Ichperspektive wird Nähe zur Protagonistin Mira hergestellt. Die bekannte Thematik, den eigenen Weg im Leben zu finden und sich nicht vermeintlichen Gruppenzwängen zu beugen, wird in die heutige Zeit überführt. 

Die Graphic Novel eignet sich zur Unterhaltung ebenso wie für den Literaturunterricht und bietet sich als Ausgangspunkt für Diskussionen über die Social-Media-Nutzung und den Wahrheitsgehalt der dargestellten Inhalte an.

Die Auszeichnung LesePeter wird monatlich vergeben von der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW.

Sabine Lemire, Rasmus Bregnhøi: „Mira #freunde #verliebt #einjahrmeineslebens§, Leipzig: Klett-Kinderbuch 2018
978-3-95470-189-6, 15 Euro. Alter: 9 bis 11.

Zurück