GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

LesePeter für Kinderbuch über einen eitlen Kater

Das Kinderbuch „Wer fragt schon einen Kater?“ wird mit dem LesePeter für den Monat Mai ausgezeichnet. Es erzählt von dem eitlen Kater Aristoteles, der immer im Mittelpunkt stehen will.

30.04.2018

Für den bildhübschen, etwas eitlen Kater Aristoteles ist die Welt in Ordnung, solange er der Mittelpunkt der Familie ist. Zufällig bekommt er mit, dass sich die achtjährige Anna aber einen Hund wünscht. Aristoteles ist zutiefst gekränkt und läuft davon. Er will lieber ein Straßenkater werden, als seine Familie mit einem Hund zu teilen. Aus der Sicht des Katers erfahren wir von seinem Straßenleben – humorvoll, unterhaltsam und emotional.

Der LesePeter ist eine Auszeichnung der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW für ein herausragendes, aktuelles Buch der Kinder- und Jugendliteratur.

Annette Herzog und Pe Grigo, „Wer fragt schon einen Kater?“, Magellan GmbH & Co. KG, Bamberg 2017, ISBN 978-3-7348-4114-9, 160 Seiten, 12 Euro, 7-9 Jahre.

Zurück