GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

AuszeichnungenLesePeter für Bilderbuch „Die Kinder und der Wal“

Der LesePeter des Monats April 2019 geht an Daniel Frost für das Bilderbuch „Die Kinder und der Wal“. Es erzählt eine bewegende Geschichte über Geschwisterliebe, Abenteuerlust und den Zauber der Arktis.

01.04.2019

In der blauweißen Nacht sitzen die Geschwister Cuno und Aia hoch im Norden mit ihrem Vater am offenen Feuer. Diese erzählt seinen Kindern von einem Tier, das einst durch die Gewässer ihrer Heimat streifte. Cunos Neugier ist erwacht und lässt ihn nicht mehr los. Er macht sich am frühen Morgen mit dem schmalen Einsitzerkajak auf. Allein will er das Untier finden. Doch Aia hat sich im Kajak versteckt. Zurück will Cuno nicht, also muss sich das Mädchen hinter ihn auf das Boot setzen. Als eine bedrohliche Situation entsteht, wachsen nicht nur die beiden Geschwister ganz eng zusammen.

Für das Bilderbuch „Die Kinder und der Wal“ ist Daniel Frost im April 2019 mit dem LesePeter ausgezeichnet worden. Einfache und doch sehr beeindruckende Illustrationen zeigten die blaue Welt des Eises und machten die Sehnsucht der Kinder deutlich, urteilte die Jury. Das gesamte Buch ist in einem starken Blau gehalten, das über den Buchrücken auch die Rückseite betrifft. Der Text ist in die blauen Bilder integriert. Die Personen und viele Teile der Landschaft sind gerundet und schaffen eine Diskrepanz zwischen der eigentlich schroffen Eislandschaft und der Sehnsucht von Cuno, der auf der Suche nach dem Wal ist.

Der LesePeter ist eine monatliche Auszeichnung der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW für ein herausragendes, aktuelles Buch der Kinder- und Jugendliteratur. 

Daniel Frost: „Die Kinder und der Wal“, Berlin: Kleine Gestalten 2018, aus dem Englischen von Frederik Kugler, 978-3-89955-816-6, ab drei Jahren, 32 Seiten, 14,90 Euro.

 

 

 

Zurück