GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Lernen für den Frieden: 23.000 Unterschriften übergeben

Mehr als 23.000 Unterschriften haben Vertreterinnen und Vertreter der Kampagne „Lernen für den Frieden“ Anfang Oktober am Rande der Sitzung der Kultusministerkonferenz (KMK) in Essen an deren Präsidentin Sylvia Löhrmann übergeben.

10.10.2014

Foto: Olga Lednichenko / CC BY 2.0

Die GEW unterstützt die Kampagne, deren Ziel es ist, den wachsenden Einfluss von Rüstungsindustrie und Militär in Bildungseinrichtungen zurückzudrängen (siehe Pressemitteilung im Infokasten).

Unterstützt wird die Kampagne außerdem von Interessenvertretungen von Schülern und Studierenden, von Wissenschafts- und Friedensorganisationen, weiteren Gewerkschaften und sozialen Bewegungen sowie christlichen Organisationen. Auch der DGB steht hinter der Kampagne (siehe Interview mit der stellvertretenden DGB-Vorsitzenden Elke Hannack, Link im Infokasten).

Die Kampagne samt Unterschriftensammlung wird bis zum Tag der Befreiung vom Faschismus am 8. Mai 2015 verlängert (siehe „Lernen für den Frieden“).

Zurück