GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Kinofenster.deKurzfilme für Jugendliche mit Unterrichtsmaterialien

Kurzfilme sind schon wegen ihrer Länge praktisch für die Schule. Kinofenster.de stellt sechs Filme unterschiedlicher Genres vor, die sich für den Einsatz von der 7. Klasse bis zur Oberstufe eignen.

19.09.2019

Kurzfilme sind in der Schule nach Ansicht von Kinofenster.de zu wenig präsent, obwohl sie schon allein durch ihre Länge für den Unterricht gut geeignet sind. Nach dem Dossier Kurzfilme für Kinder stellt das filmpädagogische Portal daher Kurzfilme für Jugendliche inklusive Unterrichtsmaterialien vor, die sich für fast alle Fächer anbieten. In den Produktionen geht es um Themen wie Migration, Rassismus, Inklusion und soziale Normen. Jeweils zwei Filme eignen sich für die Klassenstufen 7 und 8, 9 und 10 sowie für die Oberstufe. Alle Filme sind kostenfrei online verfügbar.   

Die sechs ausgewählten Kurzfilme sind das Spielfilmdrama Fauve über kindliche Unschuld und Männlichkeitsrituale, der Animationsfilm Enough über Verhaltensnormen in der Öffentlichkeit, die Dokumentation See you über eine blinde junge Frau, der Experimentalfilm In a Nutshell, der rein narrative Film Paper or Plastic über Migrationserfahrungen und das Musikvideo This is America über Waffengewalt und Rassismus.

Kurzfilme finden

Kinofenster.de gibt medienpädagogisch Tätigen auf der Suche nach einem für Jugendliche geeigneten Kurzfilm weitere Tipps für Anlaufstellen: So bietet etwa die  AG Kurzfilm – Bundesverband der deutschen Kurzfilmschaffenden 700 Filme zur (passwortgeschützten) Onlinesichtung an. Professionelle Filmschaffende präsentieren auf der Plattform Vimeo teils vielfach prämierte Kurzfilme. Kuratierte Kurzfilmwebseiten wie Shortoftheweek.com oder Shortfil.ms machen eine Vielzahl an internationalen Festivalfilmen kostenfrei online verfügbar. Auch die Bundeszentrale für politische Bildung hat Kurzfilme zu gesellschaftsrelevanten Themen in ihrer Mediathek. Der Bundesverband Jugend und Film e.V. als bundesweite Dachorganisation der nichtkommerziellen Spielstellen informiert über das Netzwerk Junge Filmszene über Aktivitäten und Angebote der deutschen Filmkulturszene und bietet DVDs zu Themen wie Rechtsextremismus und Migration an.

 

Zurück