GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Kultusminister unterstützen GEW-Ideenwettbewerb

Die Kultusministerien Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Sachsen haben ihre Unterstützung für den GEW-Ideenwettbewerb "Kinderarbeitsfreie Zonen schaffen" zugesagt.

15.10.2012

In Briefen an den GEW-Vorsitzenden Ulrich Thöne begrüßen die Ministerien die Initiative als einen Beitrag, Kinder und Jugendliche für das "Problem der Kinderarbeit in den Entwicklungs- und Schwellenländern zu sensibilisieren“. Sie teilen mit, die Schulen und nachgeordneten Behörden sowie die Pädagogischen Landesinstitute über den Wettbewerb zu informieren.

Ziel der GEW-Initiative ist, die Bildungseinrichtungen zu motivieren, altersangemessen das Thema Kinderarbeit aufzugreifen und dabei auch der Frage nachzugehen, inwieweit die Menschen in Deutschland durch ihr Konsumverhalten indirekt zur Kinderarbeit beitragen.

Der Ideenwettbewerb ist in der E&W 9/2012 ausgeschrieben worden. Alle weiteren Infos finden Sie über den Link im Infokasten.

Zurück