GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Themenblätter im Unterricht Klimaschutz und gesellschaftlicher Wandel

Die Materialien der Bundeszentrale für politische Bildung untersuchen, inwieweit erfolgreicher Klimaschutz gesellschaftlichen Wandel voraussetzt, und mit welchen Mitteln ein solcher sozial gerecht gestaltet werden kann.

16.01.2020

Der Eindruck, unser Lebensstil sei klimafreundlicher geworden, trügt: Mit zunehmender Globalisierung wurde die Produktion beispielsweise von Handys oder Autos nur verstärkt in Schwellenländer verlagert. Industriestaaten wie Deutschland haben nach wie vor die höchsten Emissionen pro Kopf weltweit.

Was hält uns vom Klimaschutz ab?

Das neue Themenblatt der Bundeszentrale für politische Bildung untersucht daher, inwieweit erfolgreicher Klimaschutz gesellschaftlichen Wandel voraussetzt, und wie dieser sozial gerecht gestaltet werden könnte. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich dabei auch mit der Frage auseinander, welche individuellen und gesellschaftlichen Folgen eine Konsumreduktion mit sich brächte. Diskutiert werden kann zudem, welche psychischen und sozialen Mechanismen Menschen davon abhalten, sich für den Klimaschutz einzusetzen. Dabei können auch eigene Widersprüche zwischen Überzeugungen und Handeln hinterfragt werden.

Die Ausgabe der Themenblätter enthält einen Klassensatz von 31 doppelseitigen Arbeitsblättern im Abreißblock. Hintergrundinformationen für Lehrkräfte geben Hinweise für den Einsatz im Unterricht. 

Autor: Felix Ekardt, Seiten: 12, Erscheinungsdatum: Dezember 2019, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 5416

Zurück