GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

„Kino macht Schule“ zeigt Filme des Max-Ophüls-Festivals

Unter dem Titel „Kino macht Schule“ haben Schulklassen weiterführender Schulen beim 39. Filmfestival Max Ophüls Preis die Möglichkeit, während des Festivals ausgewählte Beiträge aus dem Wettbewerbsprogramm zu sehen.

15.01.2018

Kino macht Schule“: Unter diesem Motto finden vom 23. bis zum 26. Januar 2018 Kinoseminare der Bundeszentrale für politische Bildung und der Landeszentrale für politische Bildung des Saarlandes statt. In Kooperation mit dem Filmfestival Max Ophüls Preis werden im Cinestar Saarbrücken fünf Filme aus dem Wettbewerbsprogramm als Sondervorführungen für Schülerinnen und Schüler gezeigt. Eine erklärende Einführung und eine Diskussion im Anschluss an den Film unter Leitung des Film- und Medienpädagogen Jörg Litzenburger ergänzen die Kinovorführungen. Zu den gezeigten Beiträgen gehören die Spielfilme „Blue my Mind“ und „Lomo – The Language of many others“, die Webserie „Hit and run“ sowie in der Kategorie mittellange Filme „Endling, eure Kinder“.

Zurück