GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

"Ich hoffe, dass hier fairer gestritten wird als oftmals auf Länderebene"

Wo soll es bildungspolitisch künftig hingehen: Was erwartet ihr ganz konkret vom 28. Gewerkschaftstag? Die GEW hat zum Auftakt der fünftägigen Beratungen in Freiburg Delegierte befragt.

07.05.2017

"Ich hoffe, dass hier fairer gestritten wird als oftmals auf Länderebene."

(Thomas Koritko, Fachlehrer für Hörgeschädigte im Vorschulalter, Landesverband NRW)

"Ich erwarte, dass der Bildungsbegriff ganzheitlicher gesehen wird: dass er nicht nur Schule, sondern auch die Lebenswirklichkeit von Jugendlichen und ihren Familien ernsthafter in Blick nimmt."

 

(Norbert Hocke, verantwortlich für den Vorstandsbereich Jugendhilfe und Sozialarbeit)

"Es muss etwas dafür getan werden, damit Seiteneinsteiger so qualifiziert sind wie andere, die das Fach studiert haben."

(Bodo Zeymer, Vorsitzender Bundesfachgruppe Schulaufsicht)

"Ich erwarte, dass sich die GEW auf dem Gewerkschaftstag intensiv mit den Themen Inklusion und multiprofessionelle Teams auseinandersetzt wird, und dass wir uns weiter dafür einsetzen, dass dafür Geld locker gemacht wird."

(Mirijam Schnaitter, Lehrerin, Landesverband Baden-Württemberg)

"Ich erhoffe mir von diesem Gewerkschaftstag vor allem eines: Solidarität mit den Kollegen in der Türkei!"

 

(Ebru Yiğit, Grundschullehrerin aus Ankara und Vorsitzende der türkischen Gewerkschaft Eğitim Sen)

"Dass es Gegenkandidaten für verschiedene Vorstandspositionen gibt, macht den Gewerkschaftstag diesmal besonders spannend."

(Roland Stolze, Ombudsmann für dienstunfähige Lehrer, Landesverband Hamburg)

"Ich freue mich auf den Blick über den Tellerrand, über unsere Landesgrenzen hinaus. Außerdem will ich dabei sein, da hier Richtungsweisendes für die GEW für die nächsten vier Jahre entschieden wird."

(Bernhard Baumstark, Lehrer, Landesverband Baden-Württemberg)

"Austausch und Vernetzung. Gerade im Jugendbereich ist das im Moment sehr spannend."

(Martin Mackenbach, Lehrer im Vorbereitungsdienst, Landesverband NRW)

"Gute Beschlüsse: Am Ende sollen Ergebnisse rauskommen, mit den wir etwas anfangen können."

 

(Kerrim Kamzela, Lehrerin, Landesverband Hamburg)

"Das ist mein erster Gewerkschaftstag. Ich lasse mich überraschen und bin sehr gespannt."

(Monika Gessat, pensionierte Lehrerin, Landesverband Baden-Württemberg)

 

Zurück