GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Gleichstellungsgesetze auf dem Prüfstand

Nach wie vor sind in Führungspositionen Frauen gegenüber Männern trotz gleicher oder sogar besserer Qualifizierung unterrepräsentiert. Deshalb muss der Verfassungsauftrag der Gleichberechtigung durch Gesetze unterstützt werden. Ein Gesetzentwurf soll nun "die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst" regeln. Im Frauen-Newsletter 3/2014 setzt sich Frauke Gützkow kritisch mit der Novellierung des Bundesgleichstellungsgesetzes auseinander.

24.11.2014

Außerdem in dieser Ausgabe:

Die Novellierung der Gleichstellungsgesetze beleuchtet auch Almut von Woedtke von der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte. Sie fordert, den Verhandlungsauftrag ernst zu nehmen und zeigt auf, wo gleichstellungspolitischer Handlungsbedarf besteht.

Frauen haben wesentlich schlechtere Chancen, ein existenzsicherndes Einkommen zu erzielen und auf eigenen Beinen zu stehen, als Männer. Ein neues DGB-Projekt will das ändern.

Zurück