GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

GEW Sachsen verteilt "Wunschzettel"

Am 27. November tagte in Dresden der Haushalts- und Finanzausschuss des Sächsischen Landtages, um sich abschließend mit dem Haushaltsentwurf für 2013 und 2014 zu befassen. Auf der Tagesordnung standen auch zahlreiche Änderungsanträge der Opposition zum Etat des Kultusministeriums, in denen die in den letzten Wochen durch zwei Lehrer-Warnstreiks unterstrichenen Forderungen nach einem Demografie-Tarifvertrag, nach mehr Lehrerstellen, gerechtere Eingruppierung und bessere Arbeitsbedingungen für die sächsischen Lehrerinnen und Lehrer aufgegriffen wurden.

28.11.2012

Die Tarifkommission Altersteilzeit / Schule der GEW Sachsen erinnerte die Ausschussmitglieder mit einer „Wunschzettel“- Aktion an die erhobenen Forderungen und insbesondere an die im Vorfeld der Haushaltsbeschlüsse gegebenen Zusagen zur Eingruppierung.

Zurück