GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

GEW-Film „Gemeinsam für Inklusion“

Die gesellschaftlichen und politischen Hürden für eine erfolgreiche Umsetzung von Inklusion sind noch immer hoch – das wissen unsere Mitglieder aus ihrem Berufsalltag am besten. Ihre Eindrücke, Wünsche und Vorbehalte haben wir als Diskussion zusammengestellt.

02.05.2014

Der Auftrag der Behindertenrechtskonvention heißt Inklusion. Dabei muss klar sein: Inklusion meint nicht nur Menschen mit Behinderungen oder Beeinträchtigungen. Inklusion heißt: Alle Kinder sind von Anfang an dabei, keines wird ausgesondert oder zurückgelassen.

Die GEW setzt sich für gute Arbeits- und Lernbedingungen ein, in denen sich Inklusion umsetzen lässt. Klar ist: Das kann nur gemeinsam funktionieren.

Wir bieten für unsere Mitglieder Möglichkeiten, sich durch Fortbildungs- und Informationsangebote zu qualifizieren sowie sich über das professionelle Selbstverständnis und Miteinander zu verständigen.

Der Film „Gemeinsam für Inklusion“ ist hierfür ein Baustein. Die Aussagen in dem Film basieren auf einer Online-Befragung der GEW-Mitglieder, die im Oktober 2010 stattgefunden hat.

Zurück