GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Ganztägiger Warnstreik begleitet IB-Festakt

Anlässlich der 60-Jahr-Feier des Internationalen Bundes (IB) haben am 12. Januar 2009 rund 300 Kolleginnen und Kollegen in Stuttgart den Festakt zur Gründung des IB mit einem ganztägigen Warnstreik begleitet.

14.01.2009

Die Streikenden forderten einen Lohnzuwachs von 10 Prozent sowie einen Sockelbetrag von 250 Euro, der dazu beitragen soll, das Abwandern guter Fachkräfte zu verhindern und dennoch die Abstände zwischen den einzelnen Entgeltgruppen nicht weiter zu vergrößern. Weitere Forderungen: die Angleichung Ost sowie Berücksichtigung der Berufserfahrung bei der Eingruppierung.

„Wir sind mit unserer Aktion zufrieden. Die Presse-Ressonanz war ausgezeichnet“, so Uwe Massa, Betriebsrat des IB Stuttgart. Denn trotz erheblicher Minus-Temperaturen waren die Kolleginnen und Kollegen aus allen Teilen Baden-Württembergs angereist.

Mit einem eindrucksvollen Spalier aus roten T-Shirts, mit vielen Plakaten und Transparenten waren die Festgäste empfangen worden.

Zurück