GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Fortschritte beim 4. Sondierungsgespräch aber auch seltsame Erkenntnisse

Im 4. Tarifgespräch mit der Geschäftsleitung der GiS (Herr Toscano, Herr Rott, Herr Schaal) am 29. September 2011 sind wir einen wesentlichen Schritt weiter gekommen. Die Tarifkommission hatte eine Forderungsstruktur für einen Manteltarifvertrag vorbereitet, zu der sich der Arbeitgeber auch klar positioniert hat

06.10.2011

Erfreulich:

Die Gis ist nach wie vor bereit, eine Mantelregelung mit uns zu vereinbaren. Die Orientierung am IB e.V- Mantel geht seitens der GiS nur insoweit in Ordnung, als die GiS keinesfalls bereit ist über dieses Niveau hinaus zu gehen. Dies bedeutet aber auch, dass wir ohne Abschluss Mantel beim IB e.V. keinen Schritt weiter kommen.

Seltsam:

Einerseits gab es die klare Ansage, IB e.V. und IB GmbH seine „andere“ Arbeitgeber, weswegen man definitiv nicht bereit sei, Beschäftigungszeiten von Arbeitgebern aus der IB-Gruppe anzuerkennen, andererseits ist der – noch nicht fertig verhandelte Mantel des IB e.V. das vorgegeben Korsett außerhalb dessen die GiS sich nicht bewegen will.

Wegweisend?

Zum Thema Fortbildung und Qualifizierung ist der Arbeitgeber offen. Eine Qualifizierungsoffensive, wie von der Gis angedacht, böte Chancen, sofern es uns gelingt, derartiges auch für die Beschäftigten attraktiv auszugestalten.

Entscheidend:

Ohne das OK des Vorstands geht gar nichts

Wir wollen:

  • eine einheitliche Regelung der Rahmenbedingungen des Arbeitens
  • eine verlässliche Grundlage für die Betriebsräte, auf der sie ihr Informations- und Mitbestimmungsrecht wahrnehmen können
  • darauf aufbauend klare, verlässliche und bessere Regelungen für Fortbildung und Qualifizierung

Bei den anstehenden Betriebsversammlungen gibt es Gelegenheit, darüber zu diskutieren. Nutzt diese Chance

Bitte helft mit, die gewerkschaftliche Basis zu verbreitern - Wir treten für dich ein - tritt du bei uns ein!

Zurück