GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

BuchtippExkursion durch die europäische Schriftgeschichte

Lena Zeises „Schreibschriften. Eine illustrierte Kulturgeschichte“ ist eine reich bebilderte Reise durch die europäische Schriftgeschichte. Das Buch greift auch aktuelle Diskussionen zum Thema Handschrift auf.

10.03.2020

In der Schule erlernt, hat man sich entweder mit der Schreibschrift angefreundet oder sie gegen die Druckschrift ausgetauscht. Tatsächlich gehören die Schreibschriften schon seit Jahrtausenden zu unserer Zivilisation und dienten der Speicherung von Wissen. Vom Alten Rom über Sütterlin bis hin zum Fineliner beleuchtet Lena Zeise in ihrem Buch Schreibschriften. Eine illustrierte Kulturgeschichte (Veröffentlichung 9. März 2020) historische, politische und pädagogische Hintergründe zur Geschichte der Schreibschriften. Sie präsentiert zudem Schreibgeräte und Materialien, welche die Schriftentwicklung beeinflusst haben, und greift aktuelle Diskussionen im Bildungskontext auf.

Ein verlerntes Handwerk?

Dort wird seit einiger Zeit darüber debattiert, ob die Schreibschrift ein verlerntes Handwerk sei. 2019 machte die „Siegener Erklärung zur Schrift in der Schule“ Schlagzeilen: Die Gesamtschullehrerin und Fachautorin Maria-Anna Schulze Brüning hatte mehr als 1.000 Schriftproben von Schülerinnen und Schülern verschiedener Schulformen ausgewertet und war zu dem Ergebnis gekommen, dass sich die Handschrift von Kindern und Jugendlichen seit etwa drei Jahrzehnten dramatisch verschlechtert habe. In einer Petition an die Kultusministerkonferenz (KMK) schreiben sie und weitere Autorinnen und Autoren zudem: „Handschriftprobleme hindern immer mehr Schülerinnen und Schüler daran, in der Schule erfolgreich zu sein.“

Lena Zeise (*1992) wuchs im Münsterland auf. Sie studierte Design mit dem Schwerpunkt Illustration und Kommunikationsdesign, was ihre Begeisterung für Schreibschriften weckte. Bereits während ihres Masterstudiums arbeitete sie als selbständige Designerin und Illustratorin.

Zeise, Lena: „Schreibschriften – Eine illustrierte Kulturgeschichte“, Haupt Verlag, ISBN: 978-3-258-60215-8, 1. Auflage 2020, 208 Seiten, 36 Euro

 

 

Zurück