GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Migration im WandelEngagierte Schulen als Forschungspartner gesucht

Wie stellen Schulen sich auf die wachsende Anzahl von Kindern und Jugendlichen ein, die mit ungewisser Perspektive nach Deutschland kommen? Ein Forschungsprojekt der Universität Bremen sucht Partnerschulen zur Beantwortung dieser Fragen.

21.09.2018

  • Wie gehen Schulen mit transnationalen Bildungsbiographien um?
  • Wie stellen sie sich auf die wachsende Anzahl von Kindern und Jugendlichen ein, die mit ungewisser oder befristeter Perspektive nach Deutschland kommen?
  • Vor welchen Herausforderungen stehen sie, wenn Schüler*innen freiwillig ein Schuljahr im Ausland verbringen?
  • Wie reagieren sie, wenn Kinder und Jugendliche abgeschoben werden?

Das Forschungsprojekt „Transnationale Mobilität in Schulen“ (TraMiS) der Universität Bremen versucht Antworten auf genau diese Fragen zu finden. Dafür suchen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bundesweit allgemeinbildende Schulen des Sekundarbereichs, die ihre Expertise in eine offene Lösungssuche nach schulischen Konzepten für den Umgang mit grenzüberschreitenden Bildungsbiographien einbringen wollen. Dazu sind unter anderem Schulleitungsworkshops sowie Schulbesuche und Gespräche mit Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern der beteiligten neunten oder zehnten Klassen vorgesehen.

Insgesamt werden 12 Schulen im Projekt beteiligt und entlang von drei Kategorien ausgewählt:

  • Schulen mit langjähriger Erfahrung mit der Aufnahme neu zugewanderter Kinder aus dem Ausland
  • Schulen mit relativ geringer oder nur aktueller Erfahrung mit der Aufnahme neu zugewanderter Kinder aus dem Ausland
  • Schulen mit bi- und multilingualen Profilen

Bei erfolgreicher Bewerbung erhalten die Schulen für ihre Mitwirkung im Forschungsprozess 10.000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 15.Oktober 2018. Das Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert. Die GEW ist Praxispartner und im Beirat des Projekts vertreten.

Ausschreibung sowie weitere Informationen zur Bewerbung gibt es unter https://tramis.de/

Zurück