GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

LohngerechtigkeitEin Drohnen-Foto für JA13

Auch in Baden-Württemberg haben Lehrkräfte während der bundesweiten JA13-Aktionswochen eine gerechtere Bezahlung für Lehrerinnen und Lehrer an Grund- und Hauptschulen gefordert.

23.11.2018

Mit einem Drohnen-Foto haben rund 50 Lehrkräfte an der Bismarck-Hauptschule in Stuttgart-Feuerbach auf ihre Forderung nach A13 für alle aufmerksam gemacht. „Es muss Schluss sein damit, dass Hauptschullehrkräften an Werkrealschulen der Weg zu A13 völlig verwehrt ist“, sagte die GEW-Landesvorsitzende Doro Moritz. Die Aktion war Teil der bundesweiten JA13-Aktionswochen vom 12. bis 23. November 2018.   

Bei einem Strategieseminar der GEW-Frauenpolitik hatten die Teilnehmerinnen zuvor eine Resolution verabschiedet, in der sie auch fordern, die geschlechtsbezogene Entgeltdiskriminierung im Falle der Grundschullehrerinnen zu beenden und diese nach A13 zu bezahlen sowie das Primarstufenlehramt auf zehn Semester auszuweiten, damit die Ausbildung den fachlichen und pädagogischen Anforderungen an die Arbeit in der Primarstufe gerecht werde. 

Zurück