GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

DVPB fordert Transparenz-Kodex für Unterrichtsmaterialien von KMK

Angesichts der wachsenden Problematik tendenziöser Unterrichtsmaterialien, mit denen insbesondere Unternehmensverbände und die Finanzindustrie die Schulen überschwemmen, fordert die Deutsche Vereinigung für Politische Bildung (DVPB) einen Transparenz-Kodex für Unterrichtsmaterialien von der KMK.

11.07.2014

Insbesondere die Finanzindustrie lässt die Abnehmer ihrer Materialien oft im Unklaren über die eigentliche Urheberschaft.

Deshalb hat die DVPB einen Transparenz-Kodex entwickelt. Ziel dieses maßgeblich von Prof. Dr. Reinhold Hedtke initiierten Vorstoßes ist es, dass zukünftig alle in Schulen genutzten Materialien Angaben über Produzenten, Finanziers und unterstützende Organisationen enthalten sollen.

Weitere Infos und den vorgeschlagenen Transparenz-Kodex finden Sie auf den Seiten der DVPB, Link siehe Infokasten.

Zurück