GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

Dieser Herbst wird aktiv! Aktionswoche Traumjob Wissenschaft 2. bis 6. November 2015

In diesem Herbst werden in der Wissenschaft Weichen gestellt: Das Gesetzgebungsverfahren für ein neues Befristungsrecht ist eingeleitet, Bund und Länder verhandeln über einen Pakt für stabilere Beschäftigungsbedingungen. Sie kommen damit der GEW etwas entgegen – doch bisher nur in Trippelschritten.

08.09.2015 - ak

Dieser Herbst wird aktiv! Wir wollen den Druck auf Bund und Länder, Hochschulen und Forschungseinrichtungen erhöhen, damit es zu einer substanziellen Verbesserung von Beschäftigungsbedingungen und Berufswegen in der Wissenschaft kommt – mit einer kraftvollen Aktionswoche vom 2. bis zum 6. November.

Traumjob Wissenschaft! Aufruf zur Aktionswoche vom 2. bis 6. November
Es ist etwas faul an Deutschlands Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Neun von zehn wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben einen Zeitvertrag, über die Hälfte der Zeitverträge hat eine Laufzeit von unter einem Jahr. Lehrbeauftragte müssen als Dumping-Lehrkräfte herhalten. So kann es nicht weitergehen.

Bitte weitergeben: die Aktionszeitung zur Aktionswoche
Aber warum eigentlich sind die Beschäftigungsbedingungen in der Wissenschaft so, wie sie sind? Wie haben sie sich entwickelt? Und was sagen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über ihre Arbeit und ihre beruflichen Perspektiven? Antworten auf diese Fragen und vieles mehr finden Sie in unserer Zeitung zur Aktionswoche Traumjob Wissenschaft. Sie steht zum kostenlosen Download bereit und soll bundesweit an Hochschulen und Forschungseinrichtungen verteilt werden. Dabei brauchen wir Unterstützung – alle sind eingeladen, die Zeitung vor Ort an Kolleginnen und Kollegen zu verteilen.

Außerdem sind im GEW-Shop erhältlich: Traumjob Wissenschaft-Buttons, Templiner Manifest-Materialien und die Plakate zur Aktionswoche im Großformat.

Mitmachen! Die Aktionswoche lebt von der Beteiligung aller!
Plakate aufhängen, mit Kolleginnen und Kollegen, Freundinnen und Freunden darüber sprechen, Zeitung verteilen, eigene Aktionen planen oder an ihnen teilnehmen: Jeder Beitrag zur Aktionswoche ist wichtig. Gemeinsam können wir etwas bewirken! Unter dem Stichwort "Mitmachen" sammeln wir alle Ideen für Aktivitäten.

Sagen Sie uns Bescheid, was Sie vor Ort machen!
Teilen Sie uns Ihr Aktionen mit und tragen sich online ein.

Sie möchten mit Ihrem Landesverband oder GEW-Kolleginnen und -Kollegen vor Ort an Ihrer Hochschule oder Forschungseinrichtung Kontakt aufnehmen? Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter auf der GEW-Landkarte. Oder Sie schreiben eine E-Mail an wissenschaft@gew.de.

Ihr Statement zum Traumjob-Wissenschaft: Selfie-Aktion
Traumjob Wissenschaft – was heißt das für Sie? Machen Sie ein Selfie und schicken Sie es zusammen mit Ihrem Statement an wissenschaft(at)gew(dot)de oder twittern Sie es direkt unter #TraumjobWiss.

E&W-Schwerpunkt: Gute Arbeit in der Wissenschaft
Die Mitgliederzeitung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft erscheint zum Auftakt der Kampagne für den Traumjob Wissenschaft mit einem Schwerpunkt zu diesem Thema. Wenn Sie GEW-Mitglied sind, werden Sie die Zeitschrift in diesen Tagen in Ihrem Briefkasten finden. Wenn Sie noch nicht GEW-Mitglied sind, können Sie auch online stöbern.

Seminar für hochschulpolitisch Aktive: 1.-3. Oktober in Saalfeld
Viele Kolleginnen und Kollegen sind aktiv geworden, haben sich vor Ort zusammengetan. Ihnen wollen wir das Handwerkszeug für die gewerkschaftliche Hochschularbeit vermitteln und Unterstützung bieten. Das Seminar in Saalfeld (Thüringen) ist eine hervorragende Möglichkeit, sich zu vernetzen und konkrete Aktivitäten für die Aktionswoche zu entwerfen und zu planen.

In diesem Herbst haben wir die vielleicht einmalige Chance, die überfällige Reform von Berufswegen und Beschäftigungsbedingungen zu erreichen. Jede und jeder einzelne ist gefragt – dieser Herbst wird aktiv!

Zurück