Sie sind hier:

DGB-Video zum Equal Pay Day

21.03.2016

Frauen verdienen im Schnitt 21 Prozent weniger als Männer - und arbeiten damit quasi 79 Tage im Jahr umsonst. Der DGB fragt in einem Video zum Equal Pay Day: Was wäre, wenn Frauen auch 21 Prozent weniger arbeiteten?

Zwar ist die Entgeltlücke (Gender Pay Gap) zwischen Frauen und Männern laut Statistischem Bundesamt um einen Prozentpunkt gesunken. Der Grund ist indes laut DGB kein Umdenken in den Unternehmen. Den Angaben des Bundesamtes zufolge sind die Lohnzuwächse vor allem bei den vom Mindestlohn betroffenen ungelernten (+3,4 Prozent) und angelernten (+3,5 Prozent) Arbeitnehmerinnen zu finden.

"Wir brauchen endlich ein wirksames Lohngerechtigkeitsgesetz, damit die Unternehmen ihre Entgeltpraxis überprüfen und Frauen und Männer gleich bezahlen", forderte daher die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack anlässlich des Equal Pay Day am 19. März.

Zurück