Sie sind hier:

"Der Staat gegen Fritz Bauer" auf DVD

14.03.2016

Der Justizthriller "Der Staat gegen Fritz Bauer" mit Burghart Klaußner und Ronald Zehrfeld ist jetzt auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand erhältlich. Über die Bundeszentrale für politische Bildung gibt es pädagogisches Material.

Deutschland 1957: Während die junge Bundesrepublik die NS-Zeit hinter sich lassen will, kämpft ein Mann dafür, die Täter im eigenen Land vor Gericht zu stellen: Zwölf Jahre nach Kriegsende erhält der Generalstaatsanwalt Fritz Bauer (Burghart Klaußner) den entscheidenden Hinweis darauf, wo sich der frühere SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann versteckt halten soll. Gemeinsam mit dem jungen Staatsanwalt Karl Angermann beginnt Bauer, die zu recherchieren. Doch es formiert sich Widerstand bis in die höchsten Kreise: In seiner eigenen Behörde verschwinden immer wieder Akten, auch Oberstaatsanwalt Ulrich Kreidler und BKA-Mitarbeiter Paul Gebhardt behindern die Ermittlungen. Ein scheinbar aussichtsloser Kampf gegen unsichtbare Gegner beginnt, doch Bauer und Angermann geben nicht auf.

"Der Staat gegen Fritz Bauer" von Regisseur Lars Kraume wurde bereits mit dem Publikumspreis bei den Internationalen Filmfestspielen in Locarno sowie mit dem Hessischen Filmpreis ausgezeichnet. Die Mischung aus Biopic und Justizthriller eignet sich zur Besprechung im Unterricht etwa in den Fächern Geschichte, Politik, Deutsch, Ethik oder Sozialkunde ab der neunten Klasse. Mögliche Themen sind: Nationalsozialismus, Antisemitismus, Holocaust, Nachkriegszeit, Folgen des Zweiten Weltkriegs, Eichmann-Prozess, Homosexualität im Dritten Reich und in der Nachkriegszeit. Die SchülerInnen können beispielsweise eine eigene Filmkritik verfassen oder in Gruppenarbeit weitere Kinofilme über die Zeit des NS-Regimes recherchieren. 

Zurück