GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Neuer LeitfadenDemokratiebildung in Schule und Unterricht stärken

Ein neuer Leitfaden soll Lehrkräfte in Baden-Württemberg bei der wichtigen Aufgabe Demokratiebildung unterstützen. Er wird verbindlich in allen öffentlichen und privaten allgemein bildenden und beruflichen Schulen eingesetzt.

04.07.2019

Um Schulen und Lehrkräfte bei der wichtigen Aufgabe Demokratiebildung zu unterstützen, hat das baden-württembergische Kultusministerium einen Leitfaden entwickelt, der vom neuen Schuljahr an verbindlich in allen öffentlichen und privaten allgemein bildenden und beruflichen Schulen eingesetzt wird. „Entwicklungen wie das europaweite Erstarken populistischer Kräfte, die Globalisierung und Migration, die Digitalisierung sowie der Klimawandel fordern unsere Demokratie heraus. Statt einfacher Parolen brauchen wir differenzierte Antworten“, sagte Landeskultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) bei der Vorstellung. „Der Demokratiebildung an unseren Schulen kommt deshalb eine bedeutende Rolle zu.“ 

Der Leitfaden bietet ein übergreifendes Konzept, an dem sich Schulen und Lehrkräfte unabhängig von ihrer Schulart und den Unterrichtsfächern orientieren können. Er ergänzt und vertieft die geltenden Bildungspläne. Kompakt dargestellt wird, welche Bedeutung die Verfassungsprinzipien im Grundgesetz für ein freies und gerechtes Zusammenleben haben, welche Beteiligungschancen die Demokratie für die Mitgestaltung von Gesellschaft und Politik einräumt – und in welchem Zusammenhang demokratische Grundrechte mit einem selbstbestimmten Leben stehen. Begleitet wird die Einführung des Leitfadens von einem Fortbildungsangebot, einem Erklärvideo sowie Praxismaterialien, welche die Umsetzung im Unterricht erleichtern sollen.

Eisenmann sagte, der Leitfaden nehme auch Lernorte außerhalb der Schule in den Blick. Schülerinnen und Schüler hätten beim Besuch von Parlamenten, Gedenkstätten sowie bei Gesprächen mit Abgeordneten oder Richtern die Möglichkeit, das Innenleben einer Demokratie aus nächster Nähe kennenzulernen. Entwickelt wurde der Leitfaden von Fachleuten aus dem Kultusministerium, der Landeszentrale für politische Bildung (LpB), dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) und dem Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW)

Demokratiebildung in der „E&W“

Demokratiebildung ist auch Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe der E&W. In Artikeln und Interviews wird beispielsweise aufgezeigt, dass bereits in Kita und Grundschule demokratische Werte gelebt werden können. Mitbestimmung und Partizipation können zudem früh geübt werden, wenn die Eltern in den Prozess des Demokratielernens einbezogen werden.

Zurück