GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

„Chaos macht Schule“Chaos Computer Club engagiert sich in der Bildung

„Chaos macht Schule“ ist eine Initiative des Chaos Computer Clubs (CCC), die mit Bildungsinstitutionen zusammenarbeitet. Ziel des Projekts ist es, Schüler, Eltern und Lehrkräfte in den Bereichen Medienkompetenz und Technikverständnis zu stärken.

10.04.2019

Der Chaos Computer Club (CCC) unterstützt Bildungseinrichtungen beim Topthema Digitalisierung: Sogenannte Erfa-Kreise bieten unter dem Titel „Chaos macht Schule“ ein eigenes Vortrags-, Workshop- und Schulungsangebot zu Themen wie Internetnutzung, Risiken von sozialen Netzen, Datenschutz und Urheberrecht im Netz. Der CCC steht für Anfragen zur Verfügung, geht aber auch selbst auf Schulen, Jugendeinrichtungen oder Bibliotheken zu. Meist besucht die CCC-Initiative die Klassenstufen 5 bis 12, vereinzelt fragen aber auch Grundschulen an. 

„Chaos macht Schule“ versucht, in ein oder zwei Schulstunden oder mehrtägigen Projekten zunächst ein technisches Grundverständnis aufzubauen und grundlegende Fragen zu klären. Dazu gehören: Was ist Privatsphäre, und wo sind die Grenzen der eigenen Privatsphäre zu ziehen? Was ist Datenschutz, und warum ist er wichtig? Wem vertraue ich in sozialen Netzwerken – der Technik, dem Betreiber, den Mitnutzerinnen und Mitnutzern? Und glaube ich alles, was im Internet steht?

Beim „Rundgang durchs Internet“ werden die Dienste im Internet besprochen, die Schülerinnen und Schüler nach eigenen Angaben alltäglich nutzen. Zudem wird das Planspiel Datenschutz gespielt, bei dem Schülerinnen und Schüler nicht nur Lieferanten, sondern auch Nutzer und Auswerter von Daten sind.

Angebote für Eltern und Fortbildungen für Lehrkräfte

In einem Projekt des CCC zusammen mit der Stadt Mannheim werden Schülerinnen und Schüler zu Medienscouts für andere Kinder und Jugendliche ausgebildet. In weiteren Städten gibt es Beteiligungen an schulinternen Programmen zur Ausbildung von Schülermentorinnen und -mentoren im Bereich Informatik.

Ferner bietet der CCC Veranstaltungen für Elternfragen an: Ab wann sollen Kinder Computer und Internet nutzen? Warum findet mein Kind Videospiele so interessant? Und wie trete ich mit meinem Kind zu diesen Themen in Kontakt? In München arbeitet der CCC darüber hinaus gemeinsam mit den städtischen Universitäten an der Weiterbildung der Informatiklehrkräfte, zum Beispiel mit Blick auf die Themen Datenschutz und -sicherheit. 

 

Zurück