Sie sind hier:

Bildungsministerium fördert "Studium digitale"

02.03.2016

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt die Entwicklung digitaler Lehr- und Lernformate sowie die hochschulinterne Infrastruktur. Gefördert werden sollen insbesondere empirische Studien. Dazu stehen zehn Millionen Euro bereit.

Im Zeitalter von Internet und Digitalisierung ändern sich nicht nur Lehre und Forschung, sondern auch die Hochschulen selbst. Die damit verbundenen Erwartungen insbesondere in Bezug auf die Gestaltung des Studiums sind hoch. Noch experimentieren die meisten Hochschulen nur mit den neuen digitalen Möglichkeiten des Lehren und Lernens oder erproben digital unterstützte Prüfungen und Onlineseminare. Im BMBF gibt es daher nun das neue Forschungsfeld Digitale Hochschullehre.

Wirkung und Wirksamkeit der digitalen Lehrangebote und ihre organisatorischen Voraussetzungen an den Hochschulen müssten gezielt erforscht werden, sagte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU). Im Fokus der neuen Forschungsförderung, für die zehn Millionen Euro bereitgestellt werden. stehen Lehr- und Lernformate, die bereits an Hochschulen realisiert werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Nutzen technischer Neuentwicklungen aus anderen gesellschaftlichen Bereichen für die Hochschullehre. 

Zurück