GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

„Menschen im Krieg – Menschen gegen Krieg“ Bilderset für den Einsatz im Unterricht und in der Erwachsenenbildung

Die neuen Materialien der Servicestelle Friedensbildung enthalten 40 nach friedenspädagogischen Kriterien ausgewählte Fotos. In der 20-seitigen Begleitbroschüre finden sich didaktische Anregungen und Hinweise.

09.07.2020

Die Servicestelle Friedensbildung bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) hat das Bilderset „Menschen im Krieg – Menschen gegen Krieg“ für den Einsatz im schulischen wie außerschulischen Unterricht veröffentlicht. Das Set enthält 40 nach friedenspädagogischen Kriterien ausgewählte Fotos. In der 20-seitigen Begleitbroschüre finden sich didaktische Anregungen und Hinweise. Diese knüpfen fächer-, klassenstufen- und schulartübergreifend an den Bildungsplan und den „Leitfaden Demokratiebildung“ an.

Mit den Fotos gelingt es, sich niederschwellig konkreten Krisen und Konflikten wie dem Syrienkrieg zu nähern – über die Beschreibung, Auswahl und Analyse von Bildern. Kinder und Jugendliche werden angeregt, über Kriegsfolgen und Gründe, warum sich Menschen an Kriegen beteiligen, nachzudenken. Sie können Sorgen und Hoffnungen dieser Menschen reflektieren und überlegen, wie Kriege verhindert und Frieden erhalten werden kann. Auch in der Erwachsenenbildung kann das Bilderset eingesetzt werden.

„Menschen im Krieg – Menschen gegen Krieg – 40 Fotos für den Frieden“wirdin Zusammenarbeit mit „Zeitenspiegel Reportagen Reinhardt & Partner“ herausgegeben. Es kann für 16 Euro plus 3 Euro Versandpauschale im Webshop der LpB bestellt werden. Auf der Webseite der Servicestelle gibt es zudem weitere Informationen und Materialien zur Friedensbildung

Zurück