GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

GEW-FilmvorführungenBestseller „Das geheime Leben der Bäume“ kommt ins Kino

Der Förster und Autor Peter Wohlleben erzählt Geschichten über die erstaunlichen Fähigkeiten der Bäume. Dazu zieht er wissenschaftliche Erkenntnisse ebenso heran wie seine eigenen Erfahrungen. Für GEW-Mitglieder gibt es Sondervorführungen.

07.11.2019

Mit seinem Buch „Das geheime Leben der Bäume“ hat es Peter Wohlleben 2015 in die Bestsellerlisten geschafft: Der Förster aus der Gemeinde Wershofen in Rheinland-Pfalz erzählt auf unterhaltsame und erhellende Weise von Solidarität und Zusammenhalt unter Bäumen. In Waldführungen und Lesungen bringt er den Menschen Bäume als außergewöhnliche Lebewesen näher. Wohlleben reist nach Schweden zum ältesten Baum der Erde, er besucht Betriebe in Vancouver, die einen neuen Ansatz im Umgang mit dem Wald suchen, und er schlägt sich auf die Seite der Demonstranten im Hambacher Forst. 

Unter der Regie von Jörg Adolph („Elternschule“) und begleitet von Naturaufnahmen von Jan Haft („Das grüne Wunder“) kommt der Bestseller nun am 23. Januar 2020 ins Kino. Die Dokumentation gibt zum einen Einblick in das komplexe Zusammenleben der Bäume und folgt zum anderen Wohlleben dabei, wie er für ein neues Verständnis für den Wald wirbt. 

„Das geheime Leben der Bäume“ eignet sich für den Einsatz zum Beispiel in den folgenden Fächern: Biologie, Ethik, Philosophie, Deutsch, Kunst/Medien sowie für AGs, fächerübergreifende Schulprojekte und zahlreiche Fächer der Landwirtschafts- und Forstschulen. Vorstellungen für Schulklassen sind möglich, entsprechende Anfragen sind direkt an das Wunschkino zu richten. 

Für GEW-Mitglieder gibt es am 19. Januar 2020 Sondervorführungen in Hamburg, Berlin, Kiel, Dresden, Stuttgart, Bremen und München. Weitere Städte folgen. 

Zum Film gibt es zudem eine Aktion des Filmverleihers Constantin Film mit Unterstützung der ökologischen Suchmaschine Ecosia: Für jede Kinobesucherin und jeden Kinobesucher wird ein Baum gepflanzt.

Ausführliche Informationen zum Thema GEW und Kino und wie man konkret an Karten kommt, bieten zum Beispiel die Landesverbände Bayern und Thüringen.

Zurück