GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Ansgar Klinger weiter zuständig für Berufliche Bildung und Weiterbildung

Ansgar Klinger wird auch in den kommenden vier Jahren den Organisationsbereich Berufliche Bildung und Weiterbildung leiten. Für ihn votierten 89 Prozent der Delegierten des Gewerkschaftstages. Einen Gegenkandidaten gab es nicht.

09.05.2017 - Von Martina Hahn

Klinger will sich für eine bessere Bezahlung und Qualifizierung in der Beruflichen Bildung und Weiterbildung einsetzen dies auch im Bündnis mit den Weiterbildungsträgern. "Wir brauchen eine stärkere Anerkennung dieser Berufe", forderte der Berufsschullehrer.

Arbeit dürfe nicht arm machen. "Mindesthonorare müssen für alle Kurse abgesichert werden", so Klinger. "Wir müssen Schlupflöcher zur Umgehung des Mindestlohns bekämpfen." Leider erlebe er in seinem Bereich "eine nicht vorstellbare Prekarisierung." Das Thema prekäre Arbeitsbedingungen müsse in der GEW über die Grenzen der Vorstandsbereiche hinweg behandelt werden: "Das Problem hat überall dieselbe Ursache."  

Auch in seiner zweiten Amtszeit möchte sich Klinger für ein Ende der Befristung und der "Projektitis" in der Berufs- und Weiterbildung einsetzen: "Wir fordern Dauerstellen für Daueraufgaben." Es müsse sich "wieder lohnen, in diesem Beruf zu arbeiten." Dazu sei auch ein Bundesweiterbildungsgesetz notwendig, "das Finanzierung und Inhalte klar regelt".  

Berufsbildung sei angesichts der vielen Geflüchteten wichtiger denn je. Hierfür müssten jedoch ausreichend Mittel zur Verfügung und Lehrkräfte bereitgestellt werden. 1,9 Millionen Menschen im Alter zwischen 20 und 34 stünden ohne Berufsabschluss da. Umso wichtiger sei eine Ausbildungsgarantie: "Darauf setzen wir."

Info:

Ansgar Klinger (Jahrgang 1964) ist studierter Volkswirt. Nach dem Referendariat an beruflichen Schulen 1993 unterrichtete er in Berlin und Duisburg. Bis zu seiner Wahl in den GEW-Vorstand 2013 war Klinger seit 2004 in der GEW NRW sowie auf Bundesebene ehrenamtlich tätig. Von 2009 bis 2013 war er Leiter des Referat C (Schulrecht, Bildungsfinanzierung und -statistik) der GEW Nordrhein-Westfalen.

Zurück