GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Deutsches Kinderhilfswerk Aktion „Schulhofträume“ vergibt 270.000 Euro

Mit der Aktion „Schulhofträume“ fördert das Deutsche Kinderhilfswerk zusammen mit Partnern Schulhofsanierungen mit insgesamt 270.000 Euro. Bewerben können sich Schülergruppen, Elterninitiativen, Vereine, Kommunen und die Schulen selbst.

01.10.2019

Schulhöfe sollten Orte sein, an denen Schülerinnen und Schüler sich zwischen den Unterrichtseinheiten erholen und austauschen, spielen und toben können. Leider sieht es auf vielen deutschen Schulhöfen anders aus. Daher laden das Deutsche Kinderhilfswerk und weitere Partner mit der Aktion Schulhofträume Schulen, Schülerinnen- und Schülergruppen, Elterninitiativen und Vereine ein, sich mit Ideen für die Gestaltung eines perfekten Pausenhofes zu bewerben. Die 15 besten Vorschläge werden mit insgesamt 270.000 Euro unterstützt, die Hauptförderung ist mit 30.000 Euro dotiert.

Entscheidend ist, dass möglichst die gesamte Schule bei der Ideenfindung und Umsetzung mitwirkt, allen voran die Schülerinnen und Schüler. Dabei sollten kreative und individuelle Lösungen sowie Eigeninitiative und Eigenleistung eingebracht werden. Gefördert werden die Sanierung beziehungsweise Schaffung von bewegungsfördernden Spielangeboten, die Gestaltung naturnaher Außenräume und die Errichtung von Rückzugsräumen. 

Einsendeschluss ist der 20. Oktober 2019. Die Umsetzung der Schulhofsanierung muss bis Ende September 2020 erfolgen.

Zurück