GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Aktion für gute Bildung weltweit vor dem Brandenburger Tor

Bei strahlend blauem Himmel fand am 29. September vor dem Brandenburger Tor eine Graffiti-Aktion der Globalen Bildungskampagne mit Berliner Schülern und Bundestagsabgeordneten statt.

30.09.2015 - Manfred Brinkmann

Ein buntes Graffiti mit Erdkugel, einem Wegweiser zur Schule, Friedenzeichen , Glühbirne, Geldschein, Rechenaufgabe, Smily und dem Logo der Globalen Bildungskampagne hatten Schülerinnen und Schüler der 9c des Wilhelm-von-Siemens-Gymnasiums in einem Workshop mit dem Graffitikünstler AKTEone angefertigt, um auf das Recht auf Bildung für alle weltweit aufmerksam zu machen. Zu der mittäglichen Aktion vor dem Brandenburger Tor waren Bundestagsabgeordnete eingeladen, selbst eine Sprühdose in die Hand zu nehmen und das Kunstwerk mit eigenen Beiträgen zu verschönern.


Gekommen waren Bärbel Kofler (SPD) und Uwe Kekeritz (GRÜNE), die sichtlich Spaß an der Aktion hatten und sich auch ansonsten gut verstanden. Beide sind aus Bayern und vertreten ihre Fraktionen im Bundestagsausschuss für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (AWZ), wo über die deutsche Entwicklungspolitik beraten wird. Die Globale Bildungskampagne fordert von der Bundesregierung und dem Deutschen Bundestag, die Haushaltmittel für Entwicklungszusammenarbeit auf 0,7 Prozent des BIP zu erhöhen und mehr Geld für Bildung in armen Ländern zur Verfügung zu stellen.  

Zurück