GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

423.000 Menschen bei Mai-Kundgebungen

Bundesweit sind 423.000 Menschen dem Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zu den 1. Mai-Kundgebungen gefolgt. Dies sei ein deutliches Signal an die Bundesregierung, ihre unsoziale, ungerechte Politik zu ändern und ihre Blockadehaltung beim gesetzlichen Mindestlohn aufzugeben, sagte DGB-Vorsitzender Michael Sommer während der zentralen Veranstaltung in Kassel.

01.05.2011

Für mehr Zeit und Geld für Bildung hat sich GEW-Vorsitzender Ulrich Thöne auf der Kundgebung in Trier stark gemacht. „Gute Bildung ist ein wichtiger Schlüssel zu guter Arbeit und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben“, betonte er.

Den Redetext des GEW-Vorsitzenden sowie alle weiteren Infos zu den 1. Mai-Demos finden Sie über die Links im Infokasten.

Zurück