GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

12. ADHS-Förderpreis ausgeschrieben

Das Unternehmen Shire Deutschland vergibt den mit 10.000 Euro dotierten 12. ADHS-Förderpreis. Prämiert werden Projekte, die sich für eine bessere Versorgung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit einer Aufmerksamkeitsstörung (ADHS) engagieren.

27.02.2015

In diesem Jahr liegt der Fokus auf praxisorientierten Projekten, die ADHS mit den Themen Inklusion, Verbesserung der Alltagsfunktionalität, Transition oder Öffentlichkeitsarbeit und Medien verknüpfen. Der Preis richtet sich fachübergreifend an alle, die in der Versorgung von Menschen mit einer Aufmerksamkeits-/Hyperaktivitätsstörung tätig sind.

Gesucht werden Projekte aus Deutschland, die sich bereits in der Umsetzung befinden und zu einer messbaren Verbesserung der Versorgung von ADHS-Patienten beitragen. Die eingereichten Vorschläge werden durch unabhängige Experten aus den Bereichen Kinder- und Jugendmedizin, Sozialpädiatrie, Kinder- und Jugendpsychotherapie, Psychologie und Psychiatrie beurteilt. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Mai.

Die in Schule und Gesellschaft geltenden Rahmenbedingungen mit den Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen mit ADHS in Einklang zu bringen, ist eine große Herausforderung. Eine individuelle Förderung ist wichtig, um den Betroffenen zu helfen, ihren Platz in der Gemeinschaft zu finden sowie die Schule und eine Ausbildung oder ein Studium zu absolvieren. Eine umfassende Aufklärung über das Krankheitsbild vor Ort und in den Medien ist notwendig, damit Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien nicht ausgegrenzt werden.

Zurück