GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

38. Kasseler Dokumentarfilm- und VideofestFestival-Vorführung von „Herr Bachmann und seine Klasse“

Beim 38. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest wird am 17. November auch „Herr Bachmann und seine Klasse“ gezeigt. Die GEW ist Kooperationspartner.

03.11.2021

Film ab für „Herr Bachmann und seine Klasse“: Die Dokumentation über die Beziehung zwischen einem Lehrer und einer 6. Klasse an einer Schule in Mittelhessen läuft beim 38. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest (16. bis 21. November 2021). Der 217 Minuten lange Film von Maria Speth, der auch im Wettbewerb der Berlinale vertreten war, wird am 17. November um 13.45 Uhr im Gloria Kino in Kassel gezeigt. Die GEW ist Kooperationspartner. 

Lehrer mit Häkelmütze und Feingefühl

Im Katalogtext des Festivals heißt es: „An einer hessischen Gesamtschule in Stadtallendorf klaffen die Meinungen der 14- bis 16-jährigen Jugendlichen aus 12 Nationen oft weit auseinander. Sei es Jamie, der die Fördermaßnahmen bei seinen Mitschülerinnen und Mitschülern für ungerecht hält, oder Stefani, die ihren Unmut gegenüber gleichgeschlechtlicher Liebe zum Ausdruck bringt. Mittendrin befindet sich Lehrer Dirk Bachmann, der eine Schwäche für Rockmusik hat und für gewöhnlich bunte Häkelmützen trägt. Mit Feingefühl und Geduld begleitet er seine Schülerinnen und Schüler durch den Schulalltag und brennt sich dabei fast unmerklich ins Gedächtnis ein.“